100 St. Präzisionsstahlkugeln für Profilschienenführungen / Kugelumlaufspindeln / Lager

Stahlkugel G10 100Cr6
2,90 € *  (netto: 2,44 €)

* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Durchmesser:

Anzahl:

  • SK.3165
Diese hochpräzisen und hochfesten Stahlkugeln werden hauptsächlich in den Laufwagen von... mehr

100 St. Präzisionsstahlkugeln für Profilschienenführungen / Kugelumlaufspindeln / Lager

Diese hochpräzisen und hochfesten Stahlkugeln werden hauptsächlich in den Laufwagen von Profilschienenführungen und Kugelumlaufspindeln eingesetzt. Sie erfüllen die Güteklasse G10, was eine Maß- und Formtoleranz von ≤ 0,25 μm (also 0,00025 mm) und eine Oberflächenrauheit von ≤ 0,02 μm bedeutet. Durch die extreme Härte weisen sie eine lange Lebensdauer auch in rauen Umgebungen auf.

Technische Daten:

Material: 100Cr6
Güteklasse: G10
Formtoleranz: ≤ 0,25 μm
Oberflächenrauheit: ≤ 0,02 μm
Härte: 65 ± 2 HRC

100Cr6
Mit DIN 100Cr6 wird eine mit Chrom legierte Stahlsorte bezeichnet. Sie wird hauptsächlich in der Wälzlagerindustrie zur Herstellung von Kugellagern und im Maschinenbau für stark verschleißbeanspruchte Bauteile verwendet[1].

100Cr6 enthält folgende Legierungselemente:
- 0,93 - 1,05 % Kohlenstoff
- 0,15 - 0,35 % Silizium
- 0,25 - 0,45 % Mangan
- 1,35 - 1,60 % Chrom

100Cr6 ist nicht schweißbar und wird bei folgenden Temperaturen entsprechend bearbeitet:
- Normalglühen: 870 °C - 900 °C mit anschließender Abkühlung an Luft
- Weichglühen: 750 °C - 800 °C
- Spannungsarmglühen: 600 °C - 650 °C
- Härten: 800 °C - 830 °C mit Abschreckung in Wasser

Physikalische Eigenschaften:
- Dichte: 7,61 kg/dm3
- Elastizitätsmodul: 210 GPa
- Elektr. Widerstand bei 20 °C: 0,19 Ω·mm2/m
- Wärmeleitfähigkeit bei 20 °C: 42,6 W/m·K
- Spez. Wärmekapazität bei 20 °C: 470 J/kg·K
- Wärmeausdehnung (weichgeglüht) bei 20 °C - 100 °C: 11,5·10-6 K-1

Quelle:
- dew-stahl.com

Kugelgewinde
Ein Kugelgewinde ist eine spezielle Art von Gewinde, welches hauptsächlich in der Antriebstechnik verwendet wird. Das Gewinde hat eine gotische Form (also in etwa halbkreisförmig). Zwischen Mutter und Gewindespindel werden Kugeln eingebracht. Zum einen haben die Kugeln durch die gotische Laufbahn nur zwei beziehungsweise vier (je nach Bauart) Auflagepunkte und zum anderen können sie sich entlang des Gewindes frei bewegen. Dies führt dazu, dass beim Drehen der Mutter die Kugeln ebenfalls der Drehung folgen - die Reibung des Gesamtsystems wird gegenüber konventionellen Gleitgewindetrieben (wie z. B. Trapezgewindespindeln) um 2/3 reduziert, was sich direkt in einer verlängerten Lebendauer der Laufbahnen äußert. Kugelgewindetriebe können schwere Lasten bei geringen Reibungsverlusten mit hohen Geschwindigkeiten und hoher Positioniergenauigkeit verfahren. Wirtschaftlich betrachtet sind damit geringere Wartungskosten, geringere Bearbeitungszeiten und niedrigere Ausschussquoten verbunden.

Hiwin Laufwagen HGH Hiwin Laufwagen HGH
ab 36,50 € *  (netto: 30,67 €)